Zucchini-Käse-Spieße: Unser Highlight für deine Grill-Party

bg-image

Foto: iStock/kabVisio

Bei diesen Temperaturen können wir in Deutschland nicht anders – wir müssen grillen. Dass auf den Grill nicht immer Würstchen müssen, zeigen wir mit diesem variablen Rezept, das vegetarisch, vegan oder mit Fleisch serviert werden kann.

Zucchini-Käse-Spieße: Zutaten für 4 Portionen

  • 550 g Schafskäse (oder veganer Feta-Käse)
  • 3 Zucchini, gleichmäßig lang (oder Speck)
  • 180 ml  Olivenöl
  • 12 Kirschtomaten
  • 7 Tropfen Zitronensaft
  • 3 TL Oregano
  • 3 geröstete Pita-Brote
  • Tomatensauce

Zubereitung

Den Schafskäse (veganen Feta-Käse) fingerdick würfeln und in eine flache Schale legen. Das Öl mit Zitronensaft, Oregano, Salz und Pfeffer verrühren, über den Käse träufeln und wenden. Zugedeckt circa eine Stunde lang kaltstellen.

Den Zucchini längs in dünne Streifen schneiden – als Fleischvariante kann Speck verwendet werden. Den Käse damit einwickeln, auf die Spieße stecken und mit jeweils einer Kirschtomate abschließen. Auf dem vorgeheizten Grill drei bis vier Minuten unter Wenden grillen, dabei mit der übrig gebliebenen Marinade bepinseln. Mit Pitabrot und Tomatensauce servieren.

Wir wünschen – wie immer – guten Appetit.

Tipp: Holzspieße vor Gebrauch kurz in Wasser einweichen lassen, dann verbrennen sie nicht so leicht und das Grillgut lässt sich einfacher vom Spieß lösen. Natürlich kann der Spieß mit weiteren Zutaten (Gemüse oder Fleisch) ergänzt werden.

Kommentare zum Artikel (103)

Nur verifizierte Nutzer können die Kommentare sehen.

Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Diese Woche gibt es eine weitere fruchtige Abkühlung – dieses Mal kannst du zartschmelzendes Erdbeereis aus Sojajoghurt zaubern. Ob mit oder ohne Eismaschine: Es erwartet dich eine süße Versuchung.

Wir haben ein herbstliches Salatrezept für dich zusammengestellt, das nicht nur lecker ist, sondern dich auch mit einer Extraportion Nährstoffen, Vitaminen und sekundären Pflanzenstoffen versorgt.

Zahlreich schwirren Fruchtfliegen jetzt um den Obstkorb. Mit diesen Tipps wirst du die lästigen Insekten los. Häufig holen wir uns die Plage selbst ins Haus: An frisch gekauftem Obst und Gemüse haften die Eier der Fruchtfliegen.

Draußen wird es wieder kälter und wir kuscheln uns zuhause auf die Couch: Was gibt es da Besseres als einen cremigen Seelentröster, der nicht zu sehr auf die Hüfte schlägt? Probiere unser schmackhaftes Orangen-Mango-Tiramisu.

Die AMIRA-Box ist limitiert

Werde Community-Mitglied und sichere dir die nächste kostenlose AMIRA-Box.