Hydrocortison bei entzündlichen Hauterkrankungen – warum die Galenik so wichtig für den Therapieerfolg ist

bg-image

Foto: iStock/Melpomenem

Anzeige & Gewinnspiel

Bei der Therapie von entzündlichen oder allergischen Hauterkrankungen in der Selbstmedikation hat sich schwach wirksames, niedrig konzentrierte Hydrocortison bewährt. Aber nicht alle Produkte sind gleich.

Entzündliche oder allergische Hauterkrankungen mit mäßiger Ausprägung sind in der Apotheke ganzjährig ein Beratungsthema – sei es beispielsweise bei Ekzemen im Winter, einer Dermatitis aufgrund des Kontakts mit einem Eichenprozessionsspinner oder einer Sonnenallergie. Topische Hydrocortison-Präparate mit einer zusätzlich kühlenden Wirkung und einer sehr raschen Juckreizlinderung sind hier eine gute Wahl. Auch für eine zügige Wirkstoffanflutung ist nicht nur der Wirkstoff entscheidend, sondern v.a. die Galenik.

Hydrocortison ist nicht gleich Hydrocortison

Neben Präparaten mit Hydrocortison gibt es auch solche mit Hydrocortisonacetat. Für die richtige Beratung ist es wichtig, den Unterschied zu kennen. Durch eine Veresterung wie beim Hydrocortisonacetat nimmt die Lipophilie und damit die Penetrationsfähigkeit zu. Darüber hinaus handelt es sich bei dem Hydrocortisonacetat um ein sog. Prodrug, das in der Haut verlangsamt abgebaut wird. Das Soventol® Hydrocortisonacetat 0,25 & 0,5% Cremogel ist die einzige Formulierung mit dem Wirkstoff Hydrocortisonacetat, eingebettet in eine Quasiemulsion (Cremogel-Grundlage).

Gut zu wissen: Der Acetat-Rest dieser Formulierung unterstützt also die schnellere Penetration des Wirkstoffs in die Haut und sichert so dessen schnelle Verfügbarkeit am Ort des Entzündungsgeschehens.

Die Rolle der Galenik bei Dermatika

Gemäß der aktuellen S2k-Leitlinie zum „Gebrauch von Präparationen zur lokalen Anwendung auf der Haut (Topika)“ übt die galenische Grundlage einen wesentlichen Einfluss auf die Pharmakokinetik eines Wirkstoffes (Vehikelfunktion) und damit die kutane Bioverfügbarkeit des Wirkstoffes aus. Das heißt, die Zusammensetzung trägt maßgeblich dazu bei, wie gut ein Wirkstoff tatsächlich zu seinem Wirkort gelangen und seine Wirkung entfalten kann. Darüber hinaus weist die Grundlage neben ihrer Vehikelfunktion (oder Trägerfunktion) auch eine therapeutische Eigenwirkung auf.

Die innovative Cremogel-Galenik des Soventol® Hydrocortisonacetat 0,25 & 0,5% Cremogels kann in dieser Beziehung mit einigen Vorzügen punkten: Das Zusammenspiel zwischen Wirkstoff und einer Quasi-Emulsion unterstützt die rasche Wirkstofffreisetzung. Zusätzlich erzeugt diese einzigartige Galenik einen angenehmen Kühleffekt. Eine Kombination, die eine sehr schnelle Juckreizlinderung fördert. Dabei enthält das Soventol® Hydrocortisonacetat 0,25 & 0,5% Cremogel keine klassischen tensidischen Emulgatoren oder (bzw.) Parabene (Konservierungsstoffe).

Anwendung und Dosierung

Soventol® Hydrocortisonacetat 0,25 & 0,5% Cremogel wirkt entzündungshemmend, antiallergisch, juckreizstillend, kühlend und abschwellend. Es ist daher für die Anwendung bei allergischen und entzündlichen Hautproblemen wie Kontaktallergien, Ekzeme, Neurodermitis, Sonnenbrand, Mallorca-Akne, Raupendermatitis oder starkem Juckreiz geeignet. Zu Beginn wird das Cremogel zwei- bis dreimal täglich dünn auf die betroffene Hautstelle aufgetragen, im Verlauf kann die Anwendung auf einmal täglich reduziert werden. Die 0,25% Formulierung kann dabei bis zu vier Wochen angewendet werden, die höher konzentrierte 0,5%-ige Variante ist zur kurzzeitigen Anwendung von max. zwei Wochen geeignet. Soventol® Hydrocortisonacetat 0,25 & 0,5% Cremogel wird eingesetzt bei Erwachsenen und Kindern ab sechs Jahren (bei Kindern unter sechs Jahren nur nach ärztlicher Verordnung).

Gewinne einen von fünf Kugelgrillen – powered by Soventol®!

Weitere interessante Informationen zu Soventol® Hydrocortisonacetat 0,25 & 0,5% Cremogel findest du auch im AMIRA-Campus. Hast du dir den aktuellen Schulungsfilm schon angeschaut? Als verifizierter AMIRA-Trendscout kannst du ihn zu jeder Zeit und überall kostenlos abrufen. Deine Gratis-Fortbildung wird auch noch belohnt. Schaue dir hier das Video an, beantworte die Fortbildungsfragen und sende uns die richtige Lösung unserer Gewinnspielfrage per E-Mail (gewinnspiel@amira-welt.de) oder Whatsapp (01573 2602 102) zu:

 

Wann darf Soventol® Hydrocortisonacetat 0,25 & 0,5% Cremogel maximal eine Woche lang angewendet werden?

 

Das Gewinnspiel endet am 18. Mai um 23:59 Uhr. Die Teilnahmebedingungen findest du hier. Die Gewinner:innen werden schriftlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Viel Glück wünschen AMIRA und Soventol®!

Pflichttexte

Soventol® Hydrocortisonacetat 0,25 % 2,5 mg/g Creme. Zusammensetzung: 1 g Creme enthält 2,5 mg Hydrocortisonacetat (Ph. Eur.). Sonstige Bestandteile: Gereinigtes Wasser, Propan-2-ol, Decyloleat, Macrogol 400, Isopropylmyristat (Ph. Eur.), dickflüssiges Paraffin, Carbopol 1382 Polymer, Parfümöl, Ammoniak, Natriumedetat (Ph. Eur.). Anwendungsgebiete: Zur Behandlung von entzündlichen und allergischen Dermatosen (Hautentzündungen und Ekzeme) mit geringer bis mittlerer Symptomausprägung, die auf eine äußerliche Behandlung mit schwach wirksamen Corticosteroiden ansprechen. Gegenanzeigen: Bei Allergie gegen Hydrocortisonacetat (Ph. Eur.) oder einen der sonstigen Bestandteile; ohne ärztliche Verordnung bei Kindern unter 6 Jahren; bei syphilitischen oder tuberkulösen Hauterkrankungen; bei Windpocken und Impfreaktionen. Nebenwirkungen: Soventol® Hydrocortisonacetat 0,25 % ist im Allgemeinen sehr gut hautverträglich. Bei besonders empfindlichen Patienten können in sehr seltenen Fällen allergische Hautreaktionen (Überempfindlichkeitserscheinungen) auftreten. Nicht bekannt: Verschwommenes Sehen. MEDICE Arzneimittel, Iserlohn; 05/2018

Soventol® Hydrocortisonacetat 0,5 % 5 mg/g Creme. Zusammensetzung: 1 g Creme enthält 5 mg Hydrocortisonacetat (Ph. Eur.). Sonstige Bestandteile: Gereinigtes Wasser, Propan-2-ol, Decyloleat, Macrogol 400, Isopropylmyristat (Ph. Eur.), dickflüssiges Paraffin, Carbopol 1382 Carbomer, Parfümöl, Ammoniak, Natriumedetat (Ph. Eur.). Anwendungsgebiete: Zur Behandlung von mäßig ausgeprägten geröteten, entzündlichen oder allergischen Hauterkrankungen, bei denen schwach wirksame, niedrig konzentrierte Corticosteroide angezeigt sind. Gegenanzeigen: Bei Allergie gegen Hydrocortisonacetat (Ph. Eur.) oder einen der sonstigen Bestandteile; ohne ärztliche Verordnung bei Kindern unter 6 Jahren; bei bestimmten Hauterscheinungen (Syphilis, Hauttuberkulose); bei Virusinfektionen wie z. B. Windpocken, Herpes oder Gürtelrose; bei Hautreaktionen nach Impfungen; bei Akne vulgaris oder Akne nach Kortisonbehandlung (Steroid-Akne); bei Hautentzündungen in Mundnähe (periorale Dermatitis); bei entzündlicher Rötung des Gesichtes (Rosacea); im Bereich der Augen; auf offenen Wunden. Nebenwirkungen: Häufig kann unmittelbar nach dem Auftragen leichtes Brennen auftreten, das meist rasch verschwindet. Soventol® Hydrocortisonacetat 0,5 % ist im Allgemeinen gut hautverträglich. Bei besonders empfindlichen Patienten können in sehr seltenen Fällen allergische Hautreaktionen (Überempfindlichkeitserscheinungen) auftreten. Nicht bekannt: Verschwommenes Sehen. Warnhinweise: Keine Anwendung bei Kindern unter 6 Jahren ohne ärztliche Verordnung. MEDICE Arzneimittel, Iserlohn; 11/2017

Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Anzeige + Gewinnspiel

Du hast den ganzen Tag in der Offizin gestanden und dein Rücken schmerzt? Dann findest du hier die ideale Lösung: Nimm an der Keltican® forte Rücken-Challenge teil und erlange einen starken Rücken sowie smarte Preise.

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten zu unserer Überraschungs-AMIRA-Box. Ob du die richtige Antwort gegeben hast und unter den Gewinner:innen bist, erfährst du hier. Der AMIRA-Daumen ist gedrückt.

Anzeige & Gewinnspiel

Rücken- und Nervenschmerzen gehö­ren zu den häufigsten Beschwerden im Alltag, weshalb Betroffene die Apotheke aufsuchen. Die Therapie richtet sich dabei nach den Ursachen. Darauf kommt es bei der Beratung an.

Anzeige & Gewinnspiel

Während der Pandemie haben wir das Spazierengehen für uns entdeckt. Damit du mit deinen (potenziellen) Liebsten dabei eine schöne Pause hast, verlosen wir zusammen mit Dorithricin® ein Picknickset für zwei Personen.

Die AMIRA-Box ist limitiert

Werde Community-Mitglied und sichere dir die nächste kostenlose AMIRA-Box.