Hilfe bei Reisediarrhoe: Bilde dich im AMIRA-Campus fort

bg-image

Foto: iStock/Moyo Studio

Reisediarrhoe kann man wirklich nie gebrauchen. Besonders nicht, wenn man seit ewiger Zeit mal wieder in den Urlaub fahren kann und dieser gerade auftritt. Wir stellen dir deshalb einen wirksamen Helfer dagegen vor.

Reist man in fremde oder ferne Länder, müssen sich Magen und Darm oft erst an ungewohnte Lebensmittel und Zubereitungen gewöhnen. Eine Diarrhoe kann daher ein unerwünschter Begleiter auf Reisen sein. Er dauert normalerweise nur ein paar Tage an, ist aber trotzdem immer mehr als unangenehm. Gründe dafür können breit gefächert sein, zum Beispiel können ungewohntes Essen, verunreinigte Lebensmittel, scharf gewürzte Gerichte und Zutaten den Magen und Darm strapazieren. Ein natürlicher Helfer, der die Darmflora bei der Stabilisierung und Regeneration unterstützen kann, ist die Arzneihefe.

Reisediarrhoe: Tipps für die Therapie und Prävention

Bei Durchfall verliert der Körper viel Flüssigkeit und Salz. Daher ist die Zufuhr von Flüssigkeit und Elektrolyten unerlässlich, um den Verlust auszugleichen. Dies gilt ganz besonders für ältere Menschen, Kinder und Säuglinge, denn bei ihnen ist das Risiko der Dehydration durch eine Diarrhoe höher als bei Erwachsenen. Spezielle Elektrolytlösungen aus der Apotheke sollten daher unbedingt in der Reiseapotheke vorhanden sein.

Während einer Durchfallerkrankung leidet der Magen und Darm unter erhöhter Belastung. Um diese nicht noch weiter zu erhöhen, sollte auf Kaffee, Alkohol sowie scharfe und fettige Speisen verzichtet werden. Aber auch bewährte Mittel gegen Durchfall gehören ebenfalls in jede Reiseapotheke, hierzu zählt beispielsweise die Arzneihefe.

Bilde dich online zur Reisediarrhoe fort

Im AMIRA-Campus findest du zu diesem Thema auch ein Fortbildungsvideo, dass du dir von jedem Endgerät aus anschauen und dich sogar von unterwegs schnell und einfach fortbilden kannst. Wir zeigen dir, welche Vorteile Arzneihefe hat und was du für die Beratung wissen solltest. Beantworte außerdem die Fortbildungs-Umfrage, um dein Wissen zu testen und sammle gleichzeitig dabei wertvolle AMIRA-Punkte, die du gegen Prämien einlösen kannst.

 

Hier geht es zum neuen Fortbildungsvideo mit der Thematik Reisediarrhoe.

Kommentare zum Artikel (50)

Nur verifizierte Nutzer können die Kommentare sehen.

Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Anzeige & Gewinnspiel

Durchfälle sind immer unangenehm und erfordern schnelles Handeln. Helfen Cola und Salzstangen? Braucht man viele Präparate für die Therapie? Wir räumen mit Mythen auf – und du kannst sogar was gewinnen.

Anzeige

Häufig eingesetzte Wirkstoffe bei Durchfall wie Loperamid legen den Darm lahm und behandeln nur die Symptome, indem sie die natürliche Darmbewegung unterdrücken. Drei gute Gründe, warum Arzneihefe die bessere Wahl ist.

Anzeige

Akuter Durchfall kann viele Ursachen haben, eine davon ist die Einnahme von Antibiotika. Was genau passiert im Körper und welche Therapie empfiehlt sich? Hier findest du die Antworten.

Bei einer Diarrhö verlieren die Patienten viel Flüssigkeit. Um diese auszugleichen, bieten sich Glucose-Elektrolyt-Mischungen an. Was zeichnet diese Präparate aus? Worauf ist bei der Einnahme zu achten? Ein Überblick.

Die AMIRA-Box ist limitiert

Werde Community-Mitglied und sichere dir die nächste kostenlose AMIRA-Box.