Deftiger Neujahrs-Sauerkrauteintopf

bg-image

Foto: iStock/ Christian-Fischer

Laut Tradition sorgt Sauerkraut als Neujahrsessen dafür, dass uns im neuen Jahr das Geld nicht ausgeht. Und wenn es dann noch so gut schmeckt wie in unserem köstlichen Sauerkrauteintopf – umso besser!

Zutaten für vier Portionen:

  • 2 Zwiebel, rot
  • 400 g Kartoffeln
  • 500g Schweinegulasch
  • 400 ml Rinderfond
  • 400 ml Tomaten, passiert
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 1 Paprika, rot
  • 1 Paprika, gelb
  • 1 große Dose Sauerkraut
  • 1 EL Olivenöl, kalt gepresst
  • 2 EL Tomatenmark
  • Pfeffer
  • Salz
  • Paprikapulver edelsüß

Zubereitung:

Schritt 1: Zunächst das Fleisch klein schneiden, Zwiebeln schälen und grob würfeln.

Schritt 2: Öl in einem Topf erhitzen und das Fleisch darin rundherum scharf anbraten. Zwiebeln hinzufügen und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen, dann Tomatenmark unterrühren.

Schritt 3: Mit passierten Tomaten ablöschen. Fond und Brühe hinzugeben, aufkochen und etwa eine Stunde köcheln lassen.

Schritt 4: Paprika vierteln, putzen, waschen und in Stücke schneiden.

Schritt 5: Die Kartoffeln schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden. 30 Minuten vor Ende der Garzeit Kartoffeln und Paprika hinzufügen.

Schritt 6: Sauerkraut abtropfen lassen und mit etwas Wasser spülen. Für maximal 15 Minuten mitköcheln lassen.

Schritt 7: Nach Belieben lässt sich der Eintopf mit Crème fraîche und frischen Kräutern garnieren und mit frischem Baguette genießen.

Wir wünschen dir viel Spaß beim Ausprobieren und Kreieren! Wie immer freuen wir uns auch über Kommentare, Tipps und Anmerkungen. Guten Appetit!

Kommentare zum Artikel (96)

Nur verifizierte Nutzer können die Kommentare sehen.

Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Die Weihnachtszeit rückt näher und viele Küchen verwandeln sich in Backstuben – beispielsweise für Plätzchen, Lebkuchen und Stollen. Nicht selten wird auch in der Apotheke nach den Zutaten für diese Leckereien gefragt.

Sommerzeit ist Grillzeit. Wie wäre es mit einer Alternative zu Würstchen oder dem üblichen Grillfleisch? Saftig, rosa und dabei noch gesund ist der Lachs: Er enthält nicht nur einen hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren.

Ein simples und herzerwärmendes Rezept, das den Norweger in dir weckt? Das kann nur der Rømmegrøt sein, der traditionell zu allerlei Festlichkeiten verkostet wird. Hier gibt es unser ultimatives Rezept für Naschkatzen.

Der Meerrettich (Armoracia rusticana) ist als würzige, scharfe Zutat in zahlreichen Gerichten bekannt, die uns in den Herbst- und Wintermonaten mit wohliger Wärme umsorgt.

Die AMIRA-Box ist limitiert

Werde Community-Mitglied und sichere dir die nächste kostenlose AMIRA-Box.